SC SIEGFRIED KLEINOSTHEIM RINGEN 1. BUNDESLIGA

23. Internationales Philipp Seitz Gedächtnisturnier am Sonntag – Masse und Klasse bei dieser Ringerveranstaltung

  20.11.2019    Ringerjugend, Vereinsaktivitäten    Jugendturnier

Am Sonntag, 17.11.2019, richtete der Sportclub Siegfried Kleinostheim sein 23. Internationales Philipp Seitz Gedächtnisturnier im Freistil aus, es waren 334 der 419 gemeldeten Sportler und 59 von geplanten 74 Vereinen am Start. Doch das tat der Leistungsdichte und Qualität der Kämpfe keinen Abbruch. Nach 568 Kämpfen und rd. 6 Stunden Kampfzeit ging kurz nach 16 Uhr der letzten Kampf zu Ende.

In diesem Jahr dominierten der KSV Seeheim das Turnier und gewann mit 11 Teilnehmern und 49 Punkten die Vereinswertung. Platz 2 belegte das Team Club de lutte Reims mit 40 Punkten und Platz 3 ging an das Team HPM Helsinki mit 39 Punkten. Der Gastgeber SC Siegfried Kleinostheim kam nach teils durchwachsenen Leistungen mit 29 Punkten auf Platz 10. Berkay Yildirim gewann in der E-Jugend bis 20 kg, Aaron Behl wurde in der D-Jugend bis 26 kg Zweiter und Celina Kaiser in der C- Jugend bis 29 kg Dritte.

Teilnehmerstärkste Gewichtsklasse waren die Klasse 71 kg bei der A-Jugend und 42 kg bei der C-Jugend mit je 17 Teilnehmern. Das Jugendturnier in Kleinostheim ist und bleibt das Sportereignis Nummer 1 für den Freistilnachwuchs in Deutschland. Der Hessische Landescheftrainer Peter Weisenberger, sowie viele weitere Trainer und Funktionäre, bestätigten das hohe Leistungsniveau dieses Turniers.

Ein großes Lob an die vielen Helfer, Sanitätsbereitschaft und den Kampfleitern um Kai Hersina und Alexander Geck, die gemeinsam mit den Turnierverantwortlichen für den reibungslosen Ablauf dieses sportlichen Großereignisses gesorgt haben.

Unter folgendem Link, sind alle Ergebnislisten abrufbar:

https://www.liga-db.de/Turniere/VT/2019/DE/191117_Kleinostheim/indexGER.htm

« Siegfried erneut vor Auswärtskampfwochenende