SC SIEGFRIED KLEINOSTHEIM RINGEN 1. BUNDESLIGA

SC Siegfried Ringerfahrt 2019

Gruppenbild auf den Stufen der Klosterkirche in Ettal

  12.06.2019    Vereinsaktivitäten    Ringerfahrt

Erlebnisreiche, informative und abwechslungsreiche Tage erlebten 50 Mitglieder, Freunde und Anhänger des SC Siegfried bei der diesjährigen Ringerfahrt, die nach Wies-Steingaden im Pfaffenwinkel führte.

Bei der Anreise wurde ein Abstecher in Dillingen/Donau gemacht, wo nach dem gemeinsamen Mittagessen bei einem Rundgang die Sehenswürdigkeiten besichtigt wurden. So konnten die Teilnehmer/Innen die Stadtkirche, die Basilika St. Peter, die Klosterkirche Mariä Himmelfahrt der Dillinger Franziskanerinnen, die Studienkirche Mariä Himmelfahrt, die bis 1970 Teil der Theologischen Universität und Weihestätte der Priester des Bistums Augsburg war, die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, die früher das Priesterseminar und die Theologische Universität war und die Königsstraße, ein zentraler Straßenzug mit Mitteltorturm, Rathaus und gut erhaltenem historischen Straßenbild besichtigen.

Am nächsten Tag steuerte man bei der Ausflugsfahrt zuerst Oberammergau an, wo man bei einer Führung im Passionsspielhaus viel Wissenswertes über die Geschichte der Passionsspiele erfahren konnte. Beeindruckend waren hinter den Kulissen die Einblicke in die verschiedenen Kleiderkammern und der Gang zu den Zuschauerrängen mit der Schauspielbühne.
Das nächste Ziel an diesem Tag war dann das Kloster Ettal, wo eine Führung in der Klosterkirche und Sakristei auf dem Programm stand. Viel gelacht wurde anschließend bei der Besichtigung der Destillerie mit Likörverköstigung, wo der Benediktinerpater immer wieder mit seinen lustigen Beiträgen die Teilnehmer/Innen erfreute.

Am Samstag fuhr der Bus zum Freilichtmuseum Glentleiten, wo man die Zeit individuell mit der Besichtigung der vielen alten Häuser verbrachte. Anschließend fuhr der Omnibus am Kochel- und Walchensee entlang über Garmisch-Partenkirchen nach Wies-Steingaden zurück.

Am Rückreisetag bestand die Möglichkeit zum sonntäglichen Gottesdienst in der Wieskirche, der sogar gesanglich von einem Chor umrahmt wurde, bzw. zu einem Frühschoppen in den Gaststätten an der Wieskirche. Anschließend begab man sich auf den direkten Heimweg nach Kleinostheim.

Alle Teilnehmer/Innen waren von der Ringerfahrt begeistert und freuen sich schon auf die nächstjährige Fahrt, die nach Eggstätt im Chiemgau führen wird.

Einige Eindrücke der diesjährigen Ringerfahrt sollen die Bilder in der Galerie vermitteln (Titelbild oberhalb der News anklicken).

« Junioren-Europameisterschaften 2019 in Spanien – 2 Medaillen für unser Sportler

Saisonausblick 2019 »