SC SIEGFRIED KLEINOSTHEIM RINGEN 1. BUNDESLIGA

SC Siegfried I – gewinnt 36:0 - wehrlose Lübtheener zu Gast in Kleinostheim!

Team Siegfried I dankt der Physiotherapeutin Melina Schreck für Ihre Unterstützung

  01.12.2018    SC Siegfried I    Aktive I, Heimkampf, RV Lübtheen

Wir freuten uns auf den Gegner mit der weitesten Anreise(700km), aber was da kam war keine Werbung für unseren schönen Sport! Mit nur 8 Mann auf der Waage verloren diese auch schon den Kampf direkt an der Waage. Es müssen mindestens neun Sportler auf der Waage erscheinen sonst wird der Kampf mit 40:0 gewertet.

Hinzu kam noch das ein Sportler sich beim warm machen so sehr verletzte, dass er ebenfalls nicht antreten konnte. Somit sahen unsere Zuschauer nur 7 von 10 Kämpfen was wirklich nicht bundesligawürdig ist und auch war! Der SC Siegfried bemüht sich trotz des kleinen Kaders immer eine gute Truppe ins Rennen zu schicken, aber wenn der Gegner so hier auf tritt können wir nichts dazu. In den ausgetragenen sieben Kämpfen behielten wir immer die Nase vorn, so dass der Sieg nie in Gefahr gewesen wäre. Das positivste nach dem Kampf war das wir weiterhin auf Platz drei stehen und somit immer noch alle Chancen auf die Playoffs haben.

Voraus gesetzt wir bestehen nächste Woche beim SV Nackenheim. Die Nackenheimer kommen zum Saisonende immer besser in Fahrt und fahren deutlich mehr Punkte ein als in der Vorrunde!! Gespickt mit Topsportlern aus Deutschland wie Denis Kudla/Robin Ferdinand und Ahmed Dudarov sind diese sehr stark einzuschätzen! Es erwartet uns ein ganz heißer Tanz im Hexenkessel von Nackenheim. Dennoch werden wir mit breiter Brust und Euch Zuschauern im Rücken dort versuchen zu bestehen, so dass wir am letzten Kampf gegen Heilbronn unser Finale um die Playoffs gegen die Red Devils aus Heilbronn haben. Es ist also alles angerichtet für einen spannenden Endspurt in unserer ersten Bundesligasaison!!

Wir möchten jetzt schon alle Kleinostheimer einladen, uns am 15.12.18 in der MAINGAUHALLE zu unterstützen und anschließend bei unser "After Fightparty" gebührend zusammen zu feiern bis es hell wird.

Die Sportler würden sich wünschen noch einmal volles Haus zu haben und für Euch alles zu geben!! "ZUSAMMEN STARK"


Nachfolgend die Ergebnisse des Bundesligakampfes:
57G: Erik Tangel – Nikolai Mohammadi 0:4 TÜ (3:19)
61F: Ioan Raul Donu – Mitko Asenov 4:0 TÜ (16:0)
66G: Benjamin Hofmann – Andrej Ginc 0:4 SS (4:19)
71F: Roman Duscov – ohne Vertreter 4:0 KL (0:0)
75G: Can Özgün – Frederik Bjerrehuus 4:0 SS (4:0)
75F: Sascha Büchner – ohne Vertreter 4:0 KL (0:0)
80G: Kevin Müller – Rajbek Bisultanov 0:4 SS (0:18)
86F: Marcus Plodek – Lennard Wickel 4:0 AS (0:0)
98G: Christopher Fersch – Ceven Matthes 0:0 GS (16:0)
130F: Kevin Schwäbe – Marcel Böhme 2:0 PS (6:0)

« 22. Philipp-Seitz-Gedächtnisturnier - Masse und Klasse bei dieser Ringerveranstaltung – Worstelclub Roeselare Sieger der Mannschaftswertung

Bundesligatagung in Würzburg »