SC SIEGFRIED KLEINOSTHEIM RINGEN 1. BUNDESLIGA

SC Siegfried I – gewinnt 18:9 beim RC CWS Düren-Merken

  24.11.2018    SC Siegfried I    Auswärtssieg, Düren-Merken, Ringerbundesliga

Beim Ringerclub in Düren Merken kamen wir endlich zum ersten Sieg in der Rückrunde. Erik Tangel musste seinem internationalen Gegner technisch überlegen geschlagen geben, bevor Kevin Schwäbe, Raul Donu und Felix Radinger den Rückstand in einen Vorsprung umwandeln konnten. Die knappe Punktniederlage von Benjamin Hofmann sorgte für unsere knappe Halbzeitführung von 7:6.

Gleich nach der Pause konnte unser Markus Plodek 3 Teamzähler gewinnen, Roman Duskov siegte technisch überlegen und brachte damit weitere 4 Zähler auf unsere Habenseite. Kevin Müller gab bei seiner Niederlage nur 2 Zähler ab, bevor Aleksandar Maksimovic weitere 4 Zähler beisteuerte. Im abschließenden Kampf musste sich Sascha Büchner denkbar unglücklich und knapp nur aufgrund der letzten Wertung mit 2:2 geschlagen geben, was den letzten Teamzähler für Merken bedeutet.

Gestärkt mit diesem Ergebnis gehen wir in den Heimkampf am Samstag gegen den RV Lübtheen. Die Mannschaft aus der Mecklenburg-Vorpommern liegt auf den 8. Tabellenplatz, ist jedoch keinesfalls zu unterschätzen.  Sie gewannen in der Rückrunde bisher gegen Düren-Merken und Aachen-Wahlheim. Wir dürfen uns von unserem 25:3 Sieg im Vorkampf nicht blenden lassen und müssen alles geben. Auf der Matte und von den Rängen. Machen wir unsere Schulturnhalle erneut zur Festung.

Nachfolgend die Ergebnisse des Bundesligakampfes:
57G: Zurab Matcharashvili - Erik Tangel 4:0 TÜ (17:1)
61F: George Ramm - Ioan Raul Donu 0:2 PS (1:6)
66G: Melvin Pelzer - Benjamin Hofmann 2:0 PS (5:2)
71F: Timo Moosmann - Roman Duscov 0:4 TÜ (0:15)
75G: Domenik Chelo - Aleksandar Maksimovic 0:4 TÜ (1:17)
75F: Dennis Rubach - Sascha Büchner 1:0 PS (2:2)
80G: Kai Stein - Kevin Müller 2:0 PS (7:0)
86F: Markus Knobel - Marcus Plodek 0:3 PS (0:13)
98G: Andreas Enns - Felix Radinger 0:3 PS (1:9)
130F: Alexander Kleer - Kevin Schwäbe 0:2 PS (1:8)

« SC Siegfried II – knappe 16:15 Niederlage in Goldbach

SC Siegfried II – knappe 16:15 Niederlage in Goldbach »