SC SIEGFRIED KLEINOSTHEIM RINGEN 1. BUNDESLIGA

SC Siegfried I – ringt 11:11 unentschieden beim KSV Witten

  11.11.2018    SC Siegfried I    Aktive I, Auswärtskampf, KSV Witten

Für die knapp 50 Sportler und Unterstützer des SC Siegfried ging es mit dem Schultersieg von Erik Tangel, gegen den erfahrenen Arthur Eisenkrein sehr erfolgreich los. Diese nicht zu erwartenden 4 Punkte von Erik sollten sich am Ende noch als sehr wertvoll herausstellen.

Kevin Schwäbe und Raul Donu legten mit 1 bzw. 2 Teampunkten nach, leider mit einem Wermutstropfen, da sich Rauls Gegner 2 Tätlichkeiten leistet die vom nicht souverän agierenden Schiedsrichter nicht mit einer Disqualifikation geahndet wurden. Mit der notwendigen DQ wären 2 weitere Teampunkte auf unserer Habenseite gewesen. Die Kämpfe 4 und 5 wurden von Felix Radinger und Benjamin Hoffmann unglücklicherweise verloren. Beim Pausenstand von 7:3 war für uns noch alles im Lot.

Nach der Pause stand Christopher Fersch bei seiner vorzeitigen Niederlage gegen den bulgarischen 3. Europameister von 2016 und 2018 Daniel Aleksandrov auf verlorenem Posten. Roman Duskov und Markus holten wieder je 2 Teampunkte für uns, bevor im vorletzten Kampf Aleksandar Maksimovic mit einem Punkt den Sack hätte zumachen können. Leider wurde sein Gegner als der aktivere angesehen und bekam nur eine Verwarnung, während Aleks zwei zugesprochen wurden mit der Folge, dass ein Teampunkt nach Witten ging. Vor dem letzten Kampf war alles möglich, bei einer Niederlage mit max. 0:2 hätte es Sieg Kleinostheim, mit 0:3 unentschieden und beim 0:4 Sieg Witten geheißen. Sascha kämpfte sich durch die 6 Minuten und musste leider 2 Punkte zu viel hinnehmen, sodass sein Gegner die 3 Teampunkte für das unentschieden sammeln konnte.

Zusammengefasst war es ein schöner Kampf mit knappen Ergebnissen.


Nachfolgend die Ergebnisse des Bundesligakampfes:

57G: Arthur Eisenkrein - Erik Tangel  0:4 SS (5:5)
61F: Ramzan Awtaew - Ioan Raul Donu  0:2 PS (2:9)
66G: Perica Dimitrjevic - Benjamin Hofmann 1:0 PS (3:2)
71F:  Alexander Storck - Roman Duscov 0:2 PS (1:6)
75G: Ilie Cojocari - Aleksandar Maksimovic 1:0 PS (2:1)
75F:  Ibro Cakovic - Sascha Büchner 3:0 PS (9:0)
80G: Daniel Aleksandrov - Christopher Fersch 4:0 T‹ (17:0)
86F: Ufuk Canli - Marcus Plodek  0:2 PS (0:3)
98G: Nico Brunner - Felix Radinger 2:0 PS (5:1)
130F: Imants Lagodskis - Kevin Schwäbe 0:1 PS (2:4)

« SC Siegfried II – gewinnt mit 20:12 in Krombach

Titelfavorit Mainz zu Gast beim SC Siegfried in Kleinostheim!!! »