SC SIEGFRIED KLEINOSTHEIM RINGEN 1. BUNDESLIGA

SC Siegfried I – knappe, unglückliche Auswärtsniederlage 13:14 in Aachen-Walheim

Kevin Schwäbe rang Kasim Aras nieder

  05.11.2018    SC Siegfried I    Aachen-Walheim, Aktive I, Auswärtsniederlage

Für die knapp 50 Sportler und Unterstützer des SC Siegfried endete der Kampf etwas ernüchternd mit einer 13:14 Niederlage. Nach einem guten Beginn in der ersten Halbzeit durch Siege von Erik Tangel, Kevin Schwäbe und Felix Radinger sowie den Niederlagen von Benny Hoffman und den stilartfremd ringenden Jason Markgraf stand eine knappe Halbzeitführung von 7:6 Punkten. Nach der Pause konnten Roman Duscov und Markus Plodek zusammen noch 6 Mannschaftspunkte holen, mit etwas mehr Glück und konsequenteres passivstellen der Gegner in diesen beiden Kämpfen wären auch 2 zusätzlich Punkte drin gewesen. Gerade Romans Gegner war mehr auf der Flucht als am Ringen. Christopher Fersch sorgte kurze Zeit für Hoffnung als er seinen Gegner den Vize-Europameister von 2016 zweimal in die gefährliche Lage brachte und vor einem Schultersieg stand. Nach der Befreiung aus dieser Lage, konnte der international erfahrene Mann, Christopher im Bodenkampf auspunkten. Aleksander Maksimovic hatte mit dem U23 Vize-Weltmeister 2017 einen sehr starken Gegner, der seine Punkte nur durch Aktiv-/Passiv-Wertungen durch den Schiedsrichter zugesprochen bekam. Sascha Büchner hätte im letzten Kampf gewinnen müssen um den Sieg zu festigen, bei einer 0:1 Niederlage wäre das Ergebnis unentschieden gewesen. Durch das 0:2, stand unsere Auswärtsniederlage fest.

In der Woche heißt es nun, sich zu sammeln, den Teamgeist zu festigen um auswärts gegen Witten in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Nachfolgend die Ergebnisse des Bundesligakampfes:
57G: Dennis Schmitz - Erik Tangel 0:4 SS (0:4)
61F:  Purya Jamali-Esmaeili-Kandi - Jason Markgraf  3:0 PS (16:6)
66G: Robin Pelzer - Benjamin Hofmann 3:0 PS (10:0)
71F:  Yaschar Jamali-Esmaeili-Kandi - Roman Duscov  0:3 PS (1:11)
75G: Robert Fritsch - Aleksandar Maksimovic  2:0 PS (4:1)
75F:  Alberts Jurcenko - Sascha Büchner 2:0 PS (3:0)
80G: Edgar Babayan - Christopher Fersch 4:0 TÜ (21:6)
86F:  Maximilian Otto - Marcus Plodek 0:3 PS (0:10)
98G: Martin Otto - Felix Radinger  0:1 PS (2:3)
130F: Kasim Aras - Kevin Schwäbe 0:2 PS (3:6)

« SC Siegfried J nach dem 6:4 Auswärtssieg weiter ungeschlagen

SC Siegfried II – unterliegt ersatzgeschwächt in Fulda »