Zittersieg in Fahrenbach. Nach einem nicht optimal gelaufen Kampfabend konnten wir gerade so noch einen Sieg gegen die Fahrenbacher einfahren. Am Ende lautete das Ergebnis Fahrenbach  – Kleinostheim I  16:18
Freistil53 Peter Schütz – Kevin Pranghofer 4:0 AS 0:0
Bis 1.26 Minuten konnte Kevin mit dem jugend deutschen Meister auf Augenhöhe kämpfen, bis er sich bei der ersten Ausringsituation an der Schulter verletzte und aufgeben musste.Gr.-röm.57 Jannik Stepp – Jason Markgraf 0:4 SS 0:16
Nach einem Punktvorsprung von 12:0 durch Rumreißer, Dreher und Heber konnte Jason seinen Kontrahenten mit einem Kopfhüftschwung schultern.

Freistil61 Felix Sattler- Manuel Eisenmann 0:4 SS 0:2
Joker Manuel benötigte nur 26s um seinen Gegner mit einem klassischen Nackenhebel auf die Schultern zu legen.

Gr.-röm.66A Manuel Bauer – Andrej Kurockin 0:4 TÜ 0:16
Mit M. Bauer hatte Andrei leichtes spiel und punktete ohne große Mühen seinen Gegner aus.

Freistil66B Dominik Bauer – Fatih Durna 2:0 PS 9:2
Matchwinner trotz Niederlage hieß an diesem Abend Fatih Durna. Er durfte um einen Mannschaftssieg zu gewährleisten nicht mehr als 3 Mannschaftspunkte abgeben. Mit großem Kampf erfüllte er die Vorgaben des Trainers und rette eine knappe Punktniederlage über die Zeit.

Gr.-röm.75A Gheorghe Cojocori – Sebastian Fersch 4:0 SS 4:0
leich zum Kampfbeginn lief Sebastian in einen Kopfhüftschwung und verlor auf beide Schultern.

Freistil75B Giorgi Baliashvili – Timur Seidel 2:0 PS 4:0
Dieser Kampf hatte Bundesliganiveau. Timur stand dem georgischen Nationalmannschaftsringer Baliashvili gegenüber. Mit zwei Angriffen konnte die Georgier seine Punktführung über die Zeit retten.
Gr.-röm.86 Patrick Eisele – Kevin Müller 4:0 SS 2:4
Kevin wurde bei einer Durchdreheraktion abfangen und wurde überraschend geschulter. Dieser Kampf war ausschlaggebend für den knappen Zittersieg für unsere Mannschaft da wir bei dieser Begegnung mit einen klaren Punktsieg für uns gerechnet hatten.
Freistil98 Frank Roßner – Tobias Jung 0:2 PS 1:5
Punktegarant Tobi beherrschte den Kampf von Anfang an und ließ überhaupt nichts anbrennen. Er gewann sicher mit 5:1 Wertungspunkten.

Gr.-röm.130 Tino Gölz – Tim Zewetzki 0:4 SS 0:4
Tim beförderte mit der ersten Aktion seinen Gegner auf die Schultern.

 

Unsere Oberliga-Reserve musste am Freitag ebenfalls in Fahrenbach ran.  Am Ende stand es SV Fahrenbach II – SC Siegfried Kleinostheim II  8:22 und damit ein weiterer souveräner Sieg für unsere Zweite.

57 Kg 4:0 Jannik Stepp – Kleinostheim ohne Vertreter
Leider konnten wir in diesem Kampf keinen Vertreter stellen.

61 Kg 4:4 Felix Sattler – Manuel Eisenmann
Manuel hatte keinerlei Probleme mit seinem Gegner nach einigen 2er Wertungen konnte er sich nach nur 1:39 Min. durch einen Nackenhebel den Schultersieg sichern.

66 Kg 4:6 Manuel Bauer – Meiko Bauer
Meiko ging durch eine Erkältung leicht angeschlagen in diesen Kampf. Er und sein Gegner lieferten sich einen ausgeglichenen Kampf bei dem mal der eine und mal der andere die Nase vorn hatte. Am Ende hatte aber Meiko die Nase vorn und konnte den Kampf mit 9:13 Punkten für sich entscheiden und der Mannschaft damit 2 Punkte sichern.

75A Kg 4:10 Pirmin Bauer – Kaan Yilmaz
Kaan konnte seinen Gegner zu Beginn des Kampfes mit einem Schulterschwung auf die Matte bringen und schultern.

75B Kg 4:14 Maximilian Braun – Florian Groß
Flo spielte seine Routine gekonnt aus, nach einigen Drehern am Boden und einem Einsteiger war der Kampf nach 1:45 vorbei und Flo mit 0:16 Punkten technisc h überlegner Sieger.

86 Kg 4:18 Ohne Vertreter – Andreas Wagner
Fahrenbach war hier ohne Vertreter

98 Kg 8:18 Maic Heister – Andreas Hagel
Mannschaftsführer Andreas Hagel stellte sich in den Dienst der Mannschaft und füllte die Gewichtsklasse bis 98 Kg auf. Nach einem guten Start konnte er sich 2 Punkte erkämpfen, machte dann aber einen Anfängerfehler und musste sich nach einem Wickler von seinem Gegner schultern lassen

130 Kg 8:22 Daniel Gramlich – Serdal Arslan
Serdal gab von Anfang an Gas, ihm gelangen 2 schöne Würfe mit einer klaren 4er Wertung, aber der Schiri sah das anders und vergab jeweils nur 2 Punkte. Trotzdem konnte Serdal seinen Gegner nach 2:34 Min mit 0:16 Punkten besiegen.

Mitgliedsantrag downloaden