Siegfried I unterliegt in Niedernberg

Veröffentlicht von

Unser Team musste am Kerbwochenende zum Saisonstart eine bittere Niederlagen gegen den bärenstarken Aufsteiger aus Niedernberg hinnehmen. Zum Start des Kampfes lief alles nach Plan und ein Sieg zum Auftakt schien möglich. Sowohl Kevin als auch Tim Zewetzki verloren ihre Kämpfe, jedoch gaben beide keine zu hohen Wertungen ab.

Auch Jason konnte gegen den starken Safaridis sogar mit 4:0 in Führung gehen bevor er sich am Ende der Erfahrung und der Klasse des ehemaligen Bundesligaringers geschlagen geben musste. Die ersten Punkte für den SC holte unser Heimkehrer Tobias, der seinen Gegner mit 15:0 von der Matte schickte. Danach ging es in die Pause, da unser Team auf 61 kg leider keinen Mann stellen konnte.

Nach der Pause sollte dann ein Feuerwerk gezündet werden um den Sieg nach Hause zu holen. Doch es kam zur Überraschung an diesem Abend. Kevin Müller musste sich in einem kuriosen Kampf dem etatmäßigen Freistiler Aaron Sommer mit 0:6 geschlagen geben. Andrej holte darauf einen wichtigen und ungefährdeten Sieg gegen Alexander Meier. Trotz des Rückschlags nach der Pause schien der Kampf noch nicht verloren. Vor allem Daniel machte trotz langer Verletzungspause einen bärenstarken Kampf gegen den erfahrenen Patrick Dominik und sicherte sogar einen 3:0 Erfolg. Leider musste sich im folgenden Kampf Nikolai unerwartet dem jungen Fischer kopflos geschlagen geben und das bedeutete auch für die Mannschaft die Niederlage an diesem Abend.

Timur konnte im letzten Kampf des Abends mit schönen Aktionen nur noch Ergebniskosmetik betreiben und die Gesamtniederlage mit einem 3:0 Sieg in Grenzen halten.

In der kommenden Woche kommt es direkt zum nächsten Derby gegen die Truppe aus Schaafheim. Mit dem Vizemeister aus der letzten Saison steht erneut eine schwere Aufgabe an und unser Team muss hier Punkten um nicht mit zwei Niederlagen in die Saison zu starten. Aus diesem Grund hoffen wir auf die Unterstützung durch unsere Fans und Anhänger die uns bei unserem ersten Heimkampf lautstark anfeuern und zum Sieg antreiben.